000 ratings

Trennung und Sorgerecht

Rechtstipp von
Nina Restemeyer

Sorgerecht nach der Trennung/Scheidung

Die Trennung der Eltern und auch eine Scheidung hat keine Auswirkungen auf das Sorgerecht.

Haben die Eltern gemeinsames Sorgerecht, so bleibt dies auch bestehen.

Umgang und Sorgerecht

Die Ausgestaltung des Umganges mit den gemeinsamen Kinder (Wechselmodell oder Residenzmodell) hat ebenfalls keinen Einfluss auf das Sorgerecht. Im Extremfall kann also beispielweise auch gemeinsames Sorgerecht bestehen, wenn ein Elternteil die Kinder wenig oder gar nicht sieht.

Sorgerechtsverfahren vor Gericht

Wenn sich die Eltern nicht einigen können, kann ein Elternteil ein Gerichtsverfahren zur Klärung bzw. Übertragung des Sorgerechts oder auch Teile des des Sorgerechts, einleiten.

Das zuständige Jugendamt und auch die Beteiligten im Rahmen eines Gerichtsverfahrens, werden immer versuchen, eine Regelung zwischen den Eltern zu finden, mit der die Eltern und vor allem auch die betroffenen Kinder, leben können. Die Übertragung des Sorgerechtes auf einen Elternteil bildet die Ausnahme. 

Möglichkeiten der Regelung

Zuvor bestehen verschiedenen Möglichkeiten einen so starken Eingriff, wie den Entzug des Sorgerechtes, zu verhindern. Es ist möglich, nur einzelne Teile des Sorgerechts, wie z. B. das Aufenthaltsbestimmungsrecht oder die Gesundheitssorge, auf einen Elternteil zu übertragen. 

Es besteht auch die Möglichkeit, Vollmachten zu erteilen, so dass ein Elternteil alleine handlungsfähig ist, ohne dass in das Sorgerecht eingegriffen wird. 

Gerne berate ich Sie, vor dem Hintergrund Ihrer individuellen Situation, zu möglichen Schritten in Sachen Sorgerecht. 

Nina Restemeyer
Nina Restemeyer

Fachanwältin für Familienrecht

Nina Restemeyer
Nina Restemeyer

Fachanwältin für Familienrecht

Fragen zum Thema Sorgerecht?
Nina Restemeyer informiert Sie ausführlich zu allen Themen rund um das Sorgerecht im Familienrecht und beantwortet alle Ihre Fragen.